Aphten-Behandlung in Siegburg

Was sind Aphten?

Aphten sind weiße, milchig aussehende Flecken, die auf dem Zahnfleisch oder der Mundschleimhaut auftauchen. Meistens sind es Entzündungen der Schleimhaut, die in der Regel nach einigen Tagen von selbst wieder verschwinden.

Drei Formen von Aphten gibt es:

Minor-Aphten

Minor Aphten sind ähnlich groß wie eine „Linse“ und schädigen die Schleimhaut auf der Oberfläche.

Major-Aphten

Major Aphten können bis zu drei Zentimeter groß werden und dringen tief in die Schleimhaut ein. Es kann Wochen dauern, bis sie verheilen.

Herpetiforme Aphten

Sie ähneln Herpes-Bläschen, sind ca. so groß wie ein Stecknadelkopf und oft am Zungenrand oder an den Innenseiten der Lippen zu finden.


Achtung: Aphten können mehrmals pro Jahr auftreten!

Wie entstehen Aphten?

Diese Frage kann aktuell von der Wissenschaft nicht zu 100% beantwortet werden. Da Aphten immer in Verbindung mit Schleimhautschädigung, -verletzung oder -störung vorkommen, begünstigen einige Faktoren die Bildung:

  • Schlechtsitzende Zahnspange
  • Nicht richtig angepasste Prothese
  • Falsche Putztechnik beim Zähne putzen
  • Beruflicher und/oder privater Stress
  • Zähneknirschen bzw. Kauen auf der Wange
  • Geschwächtes oder geschädigtes Immunsystem   
  • Mangel an B12 oder Zink
  • Hormonelle Auslöser

Behandlung der Beschwerden

Aphten sind schmerzhafte Ulzerationen (Schleimhautdefekte) im Mund und Rachenraum. Zur Schmerzlinderung kommen oft rezeptfreie, betäubende Salben oder Gele aus der Apotheke infrage.

 

Als effektivste Behandlungsart hat sich der Lasereinsatz hervorgehoben. Damit können die Aphten schnell eingedämmt und die sofortige Heilung eingeleitet werden.

Tipps zur Vorbeugung

Am besten kann man Aphten vorbeugen, wenn man deren Entstehung (siehe Text oben) verhindert bzw. deren Faktoren versucht zu vermeiden. Achten Sie auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche und wenn möglich frisch zubereitete Ernährung mit Bestandteilen von Eisen-, Folsäure- und Vitamin B12.

Hilfreich kann auch eine Ernährungsberatung sein, wenn man wegen Unverträglichkeiten oder aus anderen Gründen auf bestimmte Lebensmittel verzichten muss. Dadurch finden Sie heraus, welche Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel man als Alternative zu sich nehmen sollte.


Vorteile einer Laserbehandlung

Der größte Vorteil beim Lasern von Aphten: unmittelbar verschwindet der Schmerz! 

 

Darüber hinaus ist die Laserbehandlung gewebeschonend und es entstehen keine Narben. Sprechen Sie uns diesbezüglich an, denn wir sind auf diese Art der Behandlung bei uns in der Praxis spezialisiert.


Kosten der Aphten-Laserbehandlung

Die Behandlungskosten richten sich nach dem Entzündungsherd. 

 

Gemeinsam besprechen wir mit Ihnen den Aufwand und die entsprechenden Kosten. In der Regel liegen diese zwischen 25 EUR – 80 EUR und beinhalten sowohl die anfallenden Materialkosten und die Arbeitszeit von uns. 

 

Von den privaten Kostenträgern wird diese Leistung übernommen (prüfen Sie Ihren Vertrag), von den gesetzlichen Kassen wird der Lasereinsatz leider nicht bezahlt.